Camponotus herculeanus (Schwarze Rossameise)

Price EUR 16.90

0 von 5 (noch keine Bewertungen)

Camponotus ligniperdus Braunschwarze Rossameise T


estimated delivery time: 5-10 days

quantity:

Bild zum Artikel: Camponotus herculeanus  (Schwarze Rossameise)

Lat. Name: Camponotus herculeanus
Trivialname: Schwarze Rossameise
Taxonomie: Unterfamilie: Formicinae (Schuppenameisen) Tribus: Camponotini
Haltungsklasse: A,E,P Für Anfänger geeignet ab  Koloniegröße ab 10 Tiere
Verbreitung: in ganz Mitteleuropa meist oberhalb von 300m
Habitat: Bevorzugt Nadel- und Nadel-Laub-Mischwälder mit hohem Fichtenanteil, sowie in Trocken- und Halbtrockenrasen mit teilweise etwas Gebüsch.
Kolonieform: monogyn, selten oligogyn
Königin: Größe: 14 - 16mm Farbe: schwarz glänzend, gross und kräftig
Arbeiterin: Größe: 6 - 13mm Farbe: dunkelbraun- schwarz glänzend, stark polymorph (Minor, Media und Majorarbeiterinnen)
Soldaten: nicht vorhanden
Männchen: Größe: 8 - 12mm Farbe: schwarz, schlank
Nahrung: Honiglösung, Zuckerlösung, Insekten bsp. Paarflügler wie Fliegen,Mücken
Luftfeuchtigkeit: Arena: 30  - 50% Nestbereich: 50 - 60%
Temperatur: Arena: 18 - 28°C Nestbereich: 21- 24°C
Winterruhe: ja, von Ende Oktober bis Ende März bei 5 - 8°C (hat einen endogenen Rhythmus)
Nestform: Lebend- und Totholz, bevorzugt Fichtenstämme
Formicarienart: Farm, Farmbecken, Becken, Rahmenbecken, Insel, Acrylzylinder
Substrat: Farm: Kork, Weichholz  Arena: Sand, Sand-Lehm
Bepflanzung: wald- u. gebirgsähnlich mit Moos, Gräser und andere Pflanzen
Dekoration: Ästen, Wurzeln, Nadeln, Steine
Beschreibung: Gehören zu den größten Ameisen in Europa. Sie sind aber auch sehr inaktiv und genügsam, teilweise aggressiv und wehrhaft, greifen aber nur bei Neststörung an. Sie verteidigen sich mit einer Giftdrüse und den kräftigen Mandibeln. Bevorzugt werden Nadel- und Nadel-Laub-Mischwälder mit hohem Fichtenanteil, sowie Trocken- und Halbtrockenrasen mit teilweise etwas Gebüsch. Sie können ein gutes Dutzend Bäume auf über 100qm unterirdisch verbinden. Die Nester können im Baum bis zu 10 Meter hoch werden. Können sich teilweise sehr schnell bewegen und sind tag- und nachtaktiv. Sie werden häufig mit Camponotus ligniperdus  verwechselt, die aber etwas rötlicher und glänzender sowie schneller sind. Der Hinterleib (die Gaster) ist bei der Camponotus herculeanus etwas kleiner. Eine Major-Arbeiterin ist in der Lage, mit wenigen Bissen ein paar Waldameisen zu zerstückeln.
Entwicklung: Schwarmflug: An warmen Tagen von Mitte Mai bis Ende Juni bei 22 - 28°C
Gründung: erfolgt claustral (ohne Fütterung) aber auch Pleometrose oder Adoption sind möglich.
Vom Ei bis zum erwachsenen Tier vergehen ca. 8 - 10 Wochen (Ei zur Larve: ca. 10 - 16 Tage, Larve zur Puppe: ca. 10 -14 Tage, Puppe zur Arbeiterin: ca. 10 - 24 Tage, abhängig von Temperatur).
Die aktive Zeit ist von April bis September. Eine Königin kann ca. 15 Jahre (noch nicht ganz  geklärt) alt werden.
Koloniegröße: mehreren 10.000 Individuen
Angebote Menge: eine begattete Königin und Arbeiterinnen (siehe Auswahl); Brut (je nach Jahreszeit und Entwicklung unterschiedlich)

  • Es liegen noch keine Bewertungen für diesen Artikel vor
Werbeanzeige - Artikel von Shops auf Kostenloser-Shop.com
Fan CD
Bild zum Artikel: Fan CD

...zum Artikel

Preis nur 0.00 EUR
Eine zweite Welt
Bild zum Artikel: Eine zweite Welt

• Herausgeber ‏ : ‎ Angelnova Verlag; 1. Edition (13. September 2021) Sprache: Deutsch Taschenbuch: ‎ 488 Seiten • ISBN‏ ...zum Artikel

Preis nur 0.00 EUR