Berry Bros. & Rudd (BB&R) blicken auf eine stolze und lange Geschichte zurück: Vor über 320 Jahren gründete eine Londoner Witwe das noch heute existierende Ladengeschäft des britischen Wein- und Spirituosenhändlers in unmittelbarer Nachbarschaft zum St. James‘s Palace. Seinen heutigen Namen erhielt das Traditionshaus allerdings erst im 20. Jahrhundert: Die Gebrüder Berry sowie der 1920 ins Geschäft geholte Weinhändler Hugh Rudd bauten das Sortiment für edle Weine und Spirits weiter aus und trugen maßgeblich zum Weltruhm der Londoner Händler als Hoflieferanten der Königsfamilie bei.


Fünf Single Cask Abfüllungen sind derzeit interessant, davon vier Single Malts und ein Westport "Tea-Spooned" Blended Malt aus Moray (Glenmorangie mit einem Teelöffel Glen Moray - damit er nicht als Single Malt verkauft werden kann).