Lower East Side Blended Malt Scotch Whisky

Noch 10 vorhanden
Teilen: Teilen auf Twitter
Preis pro Flasche in Karton EUR 32.00 29.76 (EUR 42.51 Liter)

0 von 5 (noch keine Bewertungen)


estimated delivery time: 5 Days

quantity:

Schottische Spirits aus Gerstenmalz - mit 5+1-Aktion:
Die Borders Distillery blickt über den Whisky-Tellerrand

Südlich von Edinburgh, in den Scottish Borders, liegt das Städtchen Hawick. Die Herstellung feinster Produkte hat hier lange Tradition – bis 2018 allerdings vor allem im Zusammenhang mit Kaschmirwolle und Tweed. Die Borders Distillery ändert diese Tatsache. Mit dem hauseigenen Gin und Wodka auf Gerstenmalz-Basis sowie Blended Scotch und künftig dem eigenen Single Malt bringt das Team die Produktion von Spirituosen und Whisky zurück in die Grenzregion - und destilliert nach jahrelanger Erfahrung beim Traditionshersteller William Grant & Sons selbstbewusste Alternativen für gestandene Whiskyfans.

Für ihre Zutaten muss die Borders Distillery nicht weit ausholen. Natürlich gefiltertes Wasser aus einem unterirdischen See neben der Brennerei und Gerste aus einem 30-Meilen-Radius um Hawick sind Destillationsbasis für den in vier traditionellen Pot Stills gebrannten New Make, der in Eichenfässern zum ersten Single Malt Scotch der Borders Distillery heranreift. Den Gersten-Rohbrand verwenden die Schotten ebenso für die Produktion ihres hauseigenen Gins und Wodkas, für die eigens geprägte Flaschen bereitstehen. Für den dafür notwendigen zweiten Brennvorgang steht der ersten legalen Whiskybrennerei in der Region seit 1837 eine Rarität unter den Brennblasen zur Verfügung: eine Carter-Head-Still.

Die von der Borders Distillery liebevoll „Puffing Billy“ getaufte Still geht auf die Carter-Head-Brüder zurück, Lehrlinge von Aeneas Coffey, der im 19. Jahrhundert die bekannte Column Still erfand. Die Brennblase ist im Grunde die Kombination aus Pot und Column Still. Sie erlaubt nicht nur viel Kupferkontakt für einen sauberen, weichen Spirit, sondern entzieht Botanicals per Dampf-Infusion auf sanfte Weise vor allem die leichteren, süßen und floralen Aromastoffe und Öle. Dafür werden die Zutaten in einem Kupferkorb in die Destillationsdämpfe gehängt.
 
Für William Kerr’s Borders Gin sind das: Wacholderbeeren, Zitronenschale, Wiesen-Bärenklau, Angelikawurzel, Koriandersamen, Süßholzwurzel, Zimtkassie und Myrte aus nah und fern. Der schottische Gin ist William Kerr gewidmet, Hawicks berühmten Pflanzensammler, der durch seine Forschungsreisen Anfang des 19. Jahrhunderts der Wissenschaft hunderte für Europa neuartige Pflanzenarten zur Verfügung stellte. So charakterstark wie der Botaniker ist der Gin. Der Gersten-Rohbrand verleiht ihm einen vollen und runden Charakter, der gut mit der trockenen Bitterkeit von Tonic Water harmoniert – für einen ausgewogenen Gin Tonic.
 
Eine Hommage an den Destillierapparat selbst (auf dem Rücketikett illustrativ verewigt) ist der weltweit einzigartige Wodka der Borders Distillery. Für Puffing Billy destillieren die Brenner den New Make erneut in der Carter-Head-Still. Das Besondere: Der Malted Barley Vodka wird nicht gefiltert, um Geschmack und Textur des Gersten-Rohbrands vollständig für Genießer zu erhalten. Stattdessen ziehen die Dämpfe durch Kohle im „Carterhead Basket“ – die Voraussetzung für das auffällig cremige Mundgefühl von Puffing Billy. Der ungefilterte, gedämpfte Wodka schmeckt fabelhaft mit Tonic oder Ginger Beer, aber auch gekühlt und pur.

Lower East Side Blended Malt Scotch Whisky
Idealer Blend zum Mixen

 
40% vol.
0,7 Liter
 
Abgesehen von den Destillierkünsten beweist die Borders Distillery ihr Talent für Blended Malts, etwa mit ihrem Lower East Side. Kraftvoll, aber ausgewogen, eignet sich der Blend aus sieben schottischen Single Malts bestens für Longdrinks und Cocktails – wie den Manhattan. In Fässern aus amerikanischer Eiche gereift, zeigt der Whisky Noten von Vanille, Mandeln und Honig sowie ein leichte Räuchernote.
 
 

  • Es liegen noch keine Bewertungen für diesen Artikel vor